Dienstag, 5. Mai 2015

Dust Lands - Der Blutmond



Autor: Moira Young
Übersetzerin: Alice Jakubeit
Verlag: FJB
Seiten:448
Preis: 18,99€
Trilogie: Band 3
Genre: Dystopie

Band 1: Die Entführung
Band 2: Der Herzstein
Band 3: Der Blutmond

Bewertung:
Saba ist bereit, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen und DeMalo und seine Soldaten zu schlagen. Bis sie ihm begegnet und er mit seiner verführerischen Vision von New Eden, einer geheilten Erde, alle ihre Erwartungen unterläuft. DeMalo will, dass Saba ihn begleitet, im Leben und bei seinem Werk, eine gesunde, stabile, nachhaltige Welt zu erschaffen – für die wenigen Auswerwählten. 

Jacks Entscheidung ist klar: DeMalo zu bekämpfen und New Eden aufzuhalten. Saba verpflichtet sich diesem Kampf, immer noch unsicher, und ihre Verbindung mit DeMalo bleibt ihr Geheimnis. Gemeinsam mit ihrem Bruder Lugh, der auf ein Stück Land in New Eden hofft, führt Saba eine unerfahrene Rebellengruppe in den Kampf gegen den mächtigen und charismatischen DeMalo mit seinen Siedlern und Soldaten. Welche Chance haben sie? Saba muss handeln. Und willens sein, den Preis zu zahlen.


Voller Freude hab ich den finalen Band der Dust LandsTrilogie in die Hand genommen, um dem letzten Kampf gegen den Bösewicht DeMalo entgegenzufiebern. Ziemlich erleichtert war ich auch, als der Band nicht zwei Jahre nach dem zweiten Teil erschienen ist.Das Cover gefällt mir ehrlich gesagt am besten von den Dreien, auch wenn wirklich alle Cover die Handlung und die Stimmung gut übermitteln. Dieser Orange-, Rotton macht sich wirklich gut in Kombination mit den beiden Silhouetten im Vordergrund. Auch der Titel lässt einen auf einen spannenden Showdown hoffen. Nach den ersten Seiten war ich wieder komplett im Geschehen drinnen. Allerdings muss ich sagen, dass es ziemlich lange gedauert hat, bis ich ungefähr wusste, wer wer ist. Meiner Meinung nach waren es viel zu viele Nebencharaktere, denn an einige konnte ich mich bis zum Schluss hin nicht mehr erinnern und die Autorin hat auch nicht wirklich mit Gedächtnisstützen weitergeholfen. Saba als Protaonistin war mir schon von den anderen Bänden vertraut und ich habe mich wieder gut in sie hineinversetzen können. Auch wenn Saba nicht gerade einen Charakter hat, der freundlich oder sympathisch ist, habe ich ihre mutige und mürrische Art mit der Zeit liebgewinnen können. Gut gefallen hat mir, dass ihr Charkter besonders durch den auffäligen Schreibstil zum Ausdruck kam, wie z.b. die kurzen abgehackten Sätze. Den totgeglaubten Jack habe ich ganz besonders in mein Hez geschlossen, mit seinem charmanten, heldenhaften Charkter. Auch wenn es Abschnitte gab, an denen er mein Herz in kleine Stücke gebrochen hat. Die Handlung an sich war immer interessant zu lesen. Jedoch hat sich vor allem der Anfang ein wenig in die Länge gezogen. Ausgsprochen gut hat mir gefallenen, dass die Autorin eine neue Pespektive eingeführt hat, welche zu dem Verräter in Sabas Reihen gehörte. Da man nie erfahren hat, um wen es sich handelte,  wurde vor allem hier die Spannung aufrecht gehalten.  Die ganze Zeit über hat man dem großen Kampf entgegengefiebert, der meiner Meinung letzendlice etwas unspektakulär war. Der Schluss hingegen konnte mich dann wieder für sich gewinnen und ich muss sagen ich bin wirklich zufrieden mit dem Ende. Trotz einiger Schwächem hat mir dieser Teil gut gefallen und zusammenfassend hat die Trilogie mich wirklich überzeugt. Zu empfehlen ist die Trilogie vor allem für alle Dystopie Fans, die einmal eine andere Art von Geschichte lesen wollen. Denn ich muss wirklich sagen, dass die Idee dahinter wirklich toll ist und die Autorin sich in jedem Teil etwas Neues ausgedacht hat. 

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung von diesem Rezensionsexemplar ! 

                             












Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...