Donnerstag, 13. März 2014

Raum 213- harmlose Hölle- Amy Crossing


Raum 213- harmlose Hölle- Amy Crossing 
Verlag: loewe
Seiten: 173
Preis: 7,95€

Die Eerie High sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Schule, doch ein Zimmer ist das personifizierte Böse: Raum 213. Jeder, der diesen Raum betreten hat, musste die Hölle durchleben oder hat es nicht über lebt!Für Liv scheint es gerade nicht schlimmer kommen zu können: Ihr Freund hat auf einer Party eine Andere geküsst vor ihren Augen! und sie wird von dem unheimlichen Ethan verfolgt. Er bedroht sie, macht komische Andeutungen. Liv ist eingeschüchtert, nimmt die Drohungen jedoch erst nicht ernst. Bis sie ein Mädchen in ihrem Garten findet Ethans Ex-Freundin, ermordet!

Meine Meinung:
Diesen Thriller hat mir livi sozusagen mit Gewalt aufgedrängt, da sie total begeistert von ihm war. Eigentlich hatte ich nicht so Lust drauf, da ich den Klappentext nicht so mega toll fande in ich eh nicht so der Thriller-Typ bin, da ich da immer voll Angst bekomm. Doch als ich ihn dann doch gekauft hab, wollte ich ihn dann schon lesen. Schon am nächsten Tag hab ich mich an die knapp 200 Seiten herangemacht. Man war sofort gleich mitten im Geschehen und hat miterlebt, wie Liv von ihrem Freund betrogen wurde vor den Augen aller ihrer Freunde. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, findet sie dann auch noch eine Leiche in ihrem Garten. Am Anfang empfand ich die die Handlung schon für gut, aber noch nicht so mitreißend. Doch dann so ab der Mitte hat mich das Buch echt gepackt und ich konnte es auch nicht mehr aus der Hand legen, bis ich endlich wusste wer/was hinter dem Ganzen steckt. Und ich muss echt sagen, dass die Autorin mich die ganze Zeit über an der Nase herumgeführt hat und ich die immer die falschen Vermutungen aufstellte. Die Protagonistin Liv war schon ganz in Ordnung, aber ich fand sie teilweise echt naiv und bisschen so wie ein verschrecktes Mäuschchen. Also ich konnte mich mit ihr abfinden, sie aber nicht in mein Hert schließen, was ich aber bei dem Genre Thriller auch nicht unbedingt muss. So hat mir das Buch nach anfänglichen Zeiweln doch gezeigt, dass hinter dem schönen, verspielten Cover mehr steckt, als ich angenommen hatte. Der Thriller war jetzt abgeschlossen, aber es werden noch weitere Bände  folgen, die alle etwas mit dem mysteriösen Raum 213 zu tun haben und natürlich möchte ich wissen, was die Schüler noch für Abenteuer erleben werden in diesem Raum, in dem es angeblich spucken soll. 

Kommentare :

  1. Schöne Rezi liebe Nasti :)
    Das Buch ist mir schon einige Male aufgefallen, aber bisher konnte ich mich nicht durchdringen es zu kaufen, da einige Rezis schon sehr negativ ausgefallen sind. Aber das Thema hört sich sehr interessant an. Erinnert mich bisschen an Zimmer 1408 von Stephen King ;)

    Liebe Grüße
    Carly

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi, klingt nach einem sehr interessanten Buch♥
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezension ;) ich finde, der Klappentext klingt echt gut aber bisher habe ich nur negative Meinungen gelesen...ich überleg's mir auf jeden Fall noch mal :D
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Rezi! <3
    Ich stand auch schon sooo oft vor diesem Buch im Buchladen, hab es aber leider noch nicht geschafft es zu kaufen :/ Aber ich denke ich werde es mal kaufen wenn es dich und auch Livi so gepackt hat :p

    Loove ♥

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Rezi, klingt toll! ♥

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Rezi! Bin leider nicht der Thriller Typ.
    Lg Dusica ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...